• Benno

Rollei Lion Rock Traveler Stativ

Aktualisiert: März 30

Ich stelle mein (Lieblings-) Stativ vor: Die perfekte Kombination aus Kompaktheit und Stabilität…


Rolleis Profi-Linie „Lion Rock“ gibt es auch als „Lion Rock Traveler“ Linie, sodass wir hier ein extrem gutes Stativ hinsichtlich Stabilität und Verarbeitung haben, das zudem noch ideal für lange Touren und Reisen geeignet ist. Ich habe die L-Variante aus Carbon, es gibt auch noch die M- und S-Version, die noch einmal leichter und kompakter sind, dafür aber eine geringere Arbeitshöhe mitbringen.


Hier gehts zum Amazon-Link - Ende März 2021 liegt der Preis bei 499€, die UVP beträgt 899€.


Das Lion Rock Traveler (L) hat eine Arbeitshöhe von 139cm, mit ausgezogener Mittelsäule kann man sogar auf 170,7cm gehen. Dennoch lässt es sich auf ein beachtliches Packmaß von nur 43cm (48cm mit Kopf) komprimieren und wiegt mit Stativkopf lediglich 1,75kg (ohne nur 1,41kg), das sind nahezu konkurrenzlose Daten. Denn erreicht wird dies normalerweise nur mit Einbußen bei der Stabilität, etwa indem dünne Beine oder andere minder wertige Komponenten verbaut werden. Das Lion Rock ist aber das genaue Gegenteil: 20kg maximale Kapazität, kombiniert mit 11-lagigem Carbon sind eine Wucht, das Stativ steht bombenfest. Wenn man dann noch die integrierten Stahl-Spikes nutzt, die eigentlich einen eigenen Absatz verdienen würden, dann kann dieses Leichtgewicht mit den ganz großen „Kloppern“ mithalten.

Entsprechend ist es genau das Stativ was ich brauche: Leicht und kompakt für Reisen und lange Touren, enorme Stabilität, um auch bei Wind und Wetter perfekte Fotos machen zu können und natürlich eine Verarbeitung, die eine langjährige Verwendung ohne Einschränkungen garantiert. Das lässt sich Rollei natürlich auch fürstlich bezahlen, wenngleich die UVP von 899€ für die L-Variante natürlich etwas übertrieben sind. Doch für das viele Geld bekommt man eben beste Qualität geboten und hat ein Stativ mit Ausstattungen, die über den Standard hinausgehen.

Da wäre zum einen der Panorama-Kugelkopf mit Friktionsschraube, eine teilbare Mittelsäule, um auch bodennah arbeiten zu können, oder die doppelte Gummierung der Beinsegmente, um resistent gegen Salzwasser, Staub und Sand zu sein. Im Video zeige ich euch die Spezifikationen im Detail, schaut gerne mal rein!



Allgemeine Infos zu relevanten Kriterien, die bei der Wahl des richtigen Stativs von Bedeutung sind, gibt es in diesem Artikel. Und HIER zeige ich euch eine große und ausführliche Liste mit meinen Empfehlungen für Stative vom Einsteiger bis Profi-Modell.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen